Stylingvorschlag: Rauhnacht

Dienstag, 28. Januar 2014

Passend zu den dunkel-kalten Winternächten der vergangenen und auch gegenwärtigen Tage präsentiere ich euch heute eine etwas düsterere Vision eines Dirndl-Looks. Ausgefallen, traditionell und melancholisch.


Rauhnacht


Die Basis bildet das wunderschöne in schwarz gehaltene und mit folkloristischen Stickereien und Drucken versehene Dirndl aus der 2012er Kollektion von Ophelia Blaimer, die dezent eingesetzten kräftigen Farben auf schwarzem Grund erinnerten mich sofort an die bemerkenswerten Sonnenauf- und -untergänge der kalten Jahreshälfte und auch der etwas längere Rockteil kam der Stylingidee hier entgegen.
Dazu passt eine hochgeschlossene weisse Bluse mit Kragen und etwa ellbogenlangen Ärmeln. Ich liebe weisse Blusen! Sie sind immer so rein und adrett. Für die nötige Wärme obenrum sorgt eine Fake-Fur Jacke von H & M, für die nötige Wärme darunter lange Strickstrümpfe und Stiefeletten mit Clog-Details. 
Da ich es nicht ganz schlicht halten wollte und mich diese Modefotografie zusätzlich inspirierte kombiniere ich dazu einen Blumenkranz (für die Fortführung der Dramaturgie des restlichen Outfits in schwarz gehalten) und eine opulente Statementkette. Der Rabenkopf-Ring als leicht morbides Detail vervollkommnet die düstere Stimmung kalter Bergnächte, die ich hier zum Ausdruck bringen wollte ♥
Das Make-Up dazu? Nun, für mich gerne genau so, wie auf der Fotografie, das Haar am Hinterkopf aufgesteckt zum lockeren, geflochtenen Dutt.

Wie gefällt euch diese Variante? Zu dunkel, oder mal eine interessante Alternative zu den meist eher fröhlichen Looks?

Lasst es mich wissen! ♥


Entwurf: Almrausch

Mittwoch, 22. Januar 2014

 
Auch wenn es eigentlich noch im tiefsten Winter ist und auch wenn dieser nicht die für diese Jahreszeit entsprechende Wetterlage aufweißt - oder möglicherweise gerade deshalb - bin ich derzeit bereits eher in Frühlingsstimmung. Zumindest was meine Entwürfe betrifft, ich war nämlich nach längerer Abstinenz endlich mal wieder fleißig und habe - passend zu dem Stoff, den ich bereits vergangenes Jahr am Krabbeltisch als Rest erstand - einen neuen Entwurf gefertigt, diesmal in leuchtendem Rot und Blau und nicht nur ein Dirndl, sondern auch noch gleich die passende Trachtenweste dazu!


Ich hatte bei dem wenngleich auch nicht wirklich winterlichen aber dennoch entsetzlich grauen Wetter auch einfach das Bedürfnis nach leuchtender Frische und Blumen.
Frische und Blumen - an was sollte ich dabei anderes denken als an die noch von Winterkälte durchhauchten und von ersten wärmenden Sonnenstrahlen durchhauchten Luft einer Bergwiese? Daher dann übrigens auch der Name - Almrausch, wie die kleinen leuchtend roten Blüten, die klassischer Weise so gerne zusammen mit Enzian und Edelweiss verwendet werden♥


Herausgekommen dabei sind ein Dirndl mit knallrotem Mieder. Geschlossen wird es an der Vorderseite mit Zierhaken, der Ausschnitt hat eine leichte Herzform und kommt nochmal zusätzlich zur Geldung durch das hellblaue Vichykaro und Borte in dunkelblau und cremefarbener Spitze.

 Den Rückenteil des Mieders darf eine Stickerei aus Edelweiss (in der Mitte) und jeweils zwei Enzianblüten (zur Rechten und zur Linken des Edeweiss) bilden.
Der Rock ist zweigeteilt und zum einen aus leuchtend rotem Stoff mit einem Muster aus Wellenlinien, blauen Blumen und Punkten sowie zum anderen aus einer Bahn aus hellblauem Vichykaro. Eingefasst wird diese an der oberen Übergangsnaht mit einem schmalen blauen Band, am unteren Saum mit einem etwa doppelt so breiten blauen Band.

Dazu eine weisse Schürze, ich persönlich werde eine der beiden verwenden die mir bereits eigen sind, ansonsten stelle ich mir darunter etwas mit Stickmuster oder ähnlichem vor. Zudem schwebt mir eine doppelte Schleife vor, also ein doppeltes Schleifenband, aus weisser Baumwolle und hellblauem Satinband.
 

Bei der Weste habe ich mich beim Schnitt für ein eher schlichtes, klassisches - aber nicht weniger schönes -  Modell entschieden.
Wie das Mieder besteht es aus einem Unifarbenen, festen roten Stoff, an den Säumen mit dunkelblauen Paspelierungen.

Die beiden Taschen, links und rechts, sollen ebenfalls eine dunkelblaue Paspelierung aufweisen, zudem noch - wie das Mieder - kleine Stickereien aus einem von zwei Enzianblüten gerahmten Edelweiss.

Dazu Knöpfe mit runden Köpfen und ein Futter mit hellblauem Vichykaro (oder dem geblühmten Stoff des Dirndlrocks, falls genügend übrig bleibt).

Meine Empfehlung dazu: ein Hemd in hellblauem kleinen Vichykaro.


Und zu guter letzt noch ein Foto von meinem freudigen Krabbeltisch-Errungenschaften in ihrer gegenwärtigen Form: gefaltet und am Stück.
Aber hoffentlich nicht mehr lange... aber ich muss das hellgrüne Mieder vorher vervollständigen! Ich will es ja eigentlich auch, aber irgendwie ist es ein solches g'frett mit diesem (von mir unanchtsamerweise so gekauften) Strechstoff, wenngleich der Anteil auch nur gering ist... -.-


Nebenbei: Kennt ihr das? Ihr fangt etwas (nennen wir es Projekt A) an und habt dann eine neue Idee (wir nennen sie Projekt B) und möchtet am liebsten sofort mit Projekt B beginnen aber ihr wisst, wenn ihr das tut, wird Projekt A nie fertig?

In diesem Sinne: Ran an die arbeit♥

Alles neu macht der Januar

Freitag, 10. Januar 2014

Zwar heißt es im Volksmund eher "Mai" denn "Januar" und zum Frühling zählt der gegenwärtige Monat ja nun zumindest in meteorologischer Hinsicht allemal nicht, wenn man dies aber nicht wüsste, könnte man dies aber dennoch allemal glauben. Gut, wohl nicht gerade Mai, aber Frühling schon. Ich erinnere mich an Osterfeste die kälter und verschneiter waren als das erst kurz zurückliegende Weihnachtsfest. 

Aber hierbei soll es um Erneuerung gehen und zwar zum einen in Hinsicht auf das Blogdesign (ich habe mich endlich wiedermal hingesetzt und ein jahreszeitlich angepasstes erstellt♥) und zum anderen in Hinblick auf das bevorstehende Blogjahr und natürlich auch die Volksfest-Saison
Es ist zwar nicht so, dass ich meine hübschen Trachten nur zu diesen Zeiten tragen würde, aber der allgemeinheit halber ist es doch üblicher zu bestimmten Anlässen Dirndl und Lederhosen auszuführen als das ganze Jahr über. Abgesehen davon, sind diese Wiesn, Dulten, Volksfeste und wie sie da alle heißen einfach ein wahrer Quell der Inspiration für mich und meine Entwürfe und Stylingideen. Und ich fahr gern Karussell, aber das nur am Rande♥

In diesem noch recht jungen Jahr plane ich des Weiteren auch noch ein paar weitere Kategorien mitaufzunehmen, die da wären: Frisuren und Rezepte (diese natürlich typisch bayerisch/süddeutsch/alpenländisch). Möglicherweise kommen auch noch Dinge wie Wohnideen dazu. Mal gucken♥
Ich hoffe das daran auch interesse besteht, möglicherweise erstelle ich dazu auch noch eine kleine Umfrage, falls ja, dann werdet ihr die demnächst rechts oben aufploppen sehen. Auch werde ich demnächst wieder mehr Entwürfe hochladen, darunter übrigens auch endlich mal etwas für die Burschen.
Nähen werde ich auch wieder und falls sich jemand fragt, was eigentlich aus dem Mieder aus dem letzten Post geworden ist, dann sei verraten, dass es noch haargenau so aussieht, wie auf dem Bild, ich habe nämlich nich eine neue Naht genäht. So siehts aus, liebe Leute, auch wenn ich nicht  stolz darauf bin ^-^ aber das wird schon werden (müssen), denn mir schweben schon wieder genug neue Dinge im Kopf herum und man soll ja nichts neues anfangen, solange das alte noch nicht fertig ist.

Zu guter letzt möchte ich mich noch bei euch allen bedanken, dass ihr mir trotz längerer Abstinenz alle treu geblieben seid und ich sogar noch ein paar neue Leser begrüßen durfte ♥