Mein Outfit: Sommerwiese

Donnerstag, 29. August 2013

Eigentlich hatte ich bereits am letzten Wochenende vor dieses Outfit zu posten, leider hat mir die Geschäftigkeit des Lebens in diesem Fall einen Strich durch die Rechnung gemacht, sodass ich erst heute dazu komme - es sei mir vergeben.


Am vergangenen Wochende hat in Landshut die Bartlmädult begonnen und als mehr oder weniger ortsansässig und als bekanntermaßen trachtenverliebt blieben mir da natürlich nicht viele Optionen offen, eigentlich nur eine: hingehen!♥

Das Feuerwerk war eine freitagabendliche Feierabendsmüdigkeitsüberwindung auf jeden Fall wert und das ganze Drumherum natürlich auch. Getragen hab ich meinen heißgeliebten Vintage-Trachtenrock (Flohmarkt) sowie mein Leinenmieder von Krüger Madl. Die Schürze ist selbstgemacht, den Stoff habe ich bei "Stoffe Tippel" in Landshut gekauft. Der wundervolle Hut (oh ich liebe ihn♥♥) ist von einer Messe. Mein Gesicht wirkte in echt allerdings weniger farblos als auf Foto.

Stylingidee Damen: Wiesenfest - ohne Tracht

Dienstag, 27. August 2013

Für viele Menschen ist der Wiesnbesuch in München der einzige Volksfest-Kontakt des Jahres und wird als solcher dann entweder regelrecht zelebriert oder ganz "casual" genossen. Letzteres könnte für den ein oder anderen, bzw. in diesem Falle eher die ein oder andere, auch eher notwendig sein, da man es eventuell nicht mit den Finanzen vereinabren kann sich für ein solches Event gleich ein doch eher kostspieligeres Outfit zuzulegen - oder man will es ganz einfach nicht.
Wer dem Trachtenstil aber trotz der genannten Punkten icht gänzlich adieu sagen will, der kann ganz leicht aus der Not eine Tugend machen und ganz alltägliche Stücke in Verbindung mit Neuzukäufen (mit sehr geringem preislichem Aufwand verbunden) schnell und einfach in ein Outfit mit Wiesenfeeling verwandeln. Denn: es geht auch ohne Dirndl und Lederhosen!

trachtig - ohne Tracht.


In diesem Beispiel verbinden sich alltägliche Stücke die fast jeder von uns im Schrank hat (oder haben sollte: Latzkleider sind im Herbst nahezu unabdingbar!): eine schlichte Bluse, Latzkleid und Schnürstiefeletten.
Für die Heidi im Detail lassen sich leicht Stricksocken und Lederrucksack verwenden. 
Das Kitschtüpfelchen bilden die wohl einzigen "Neuzukäufe" hierzu: Edelweiss-Stecker und eine süße Schleifenkette mit Rehanhänger. 
Wenn man bereits Herz-Ohrringe oder -Kette zuhause hat, lassen sich diese natürlich mindestens genauso gut einbinden♥

In diesem Sinne: Macht euch hübsch!♥

Stylingidee Damen: Rosi

Donnerstag, 22. August 2013

Dass zu einer kurzen Lederhose eine Bluse stets sehr adrett aussieht - nun, dazu braucht es gemeinhin eigentlich keine Idee, dass allerdings eine Vintagebluse mit Bubikragen mindestens genauso gut passt wie eine karierte Bluse bzw. Hemd, das sei aber verraten! Und allemal weitaus attraktiver als eine dieser typischen karierten "Lederhosen-Blusen". Die sind nun wirklich nichts neues mehr.



Freizeitoutfit Rosi
Freizeitoutfit Rosi von Arianette mit Artikeln von C&A, zusammengestellt bei stylefruits.de


Mit einer solchen Bluse lässt sich im handumdrehen ein süßes Trachten-Vintageoutfit mit sehr viel mädchenhaftem Charme zaubern, dass einen ganz bestimmt nicht alt aussehen lässt.
Zur Bluse in gedeckten Rosétönen habe ich Lippenstift in Rosenholz, Schnürstiefeletten mit Nahtdetails und einen brombeerfarbenen Hut mit Schleife kombiniert. Kniestrümpfe sind immer fein♥
Für den modernen Einfluss sorgt der wahrhaft "herzige" Zweifinger-Ring!

Wer noch lieber in Nostalgie schwelgt, dem sei ein pudriges Blumenperfüm dazu empfohlen, Flechtdutts und für die Eiszapfen: eine altrosafarbene Grobstrickjacke (gerne von Oma gestrickt, die freut sich auch bestimmt über so viel Interesse an ihren Handarbeiten!).

In diesem Sinne: macht euch hübsch!♥


Mach' ma & Lass' ma: Kleidung und Accessoires

Montag, 19. August 2013

Willkommen in der neuen Rubrik "Dos & Don'ts" bzw (weil das so schön bayerisch ist) "Mach'ma & Lass'ma".

So manch einer ist derzeit - unmittelbar vor der Wies'n - auf der Suche nach dem richtigen Outfit oder hat sich selbiges bereits zusammengestellt, doch dann *Schockschwerenot* kommen da plötzlich Gedanken des Zweifels...Ist das denn so in Ordnung, was ich da tragen möchte oder doch eher nicht?

Die hier im Folgenden zum Ausdruck gebrachten Regeln zu oben genannter Fragestellung "was denn nun angebracht wäre und wovon besser abgeraten würde" sind teils allgemeingültiger Natur, teils meine eigenen Ansichten - manchmal auch beides. Allerdings nie so streng wie die Dame vom Trachtenverein der Süddeutschen Zeitung ;-) falls ein Besucher bereits bei panischen Internetrecherchen über ihre Auflistung gesurft sein sollte.
Wie gesagt, ich sehe es nicht ganz so streng, denn wenn man nicht wirklich in historischer Tracht auftritt, dann darf es für mich auch gern ein wenig kitschig sein und modischen Spirenzchen bin ich auch nicht abgeneigt - nur eben in gewissen Maßen und gut, auch innerhalb einer gewissen Grenze, mehr dazu im Folgenden!♥

Im Grunde genommen kann man auf jede Wies'n gehen, wie man mag. Ob das nun in volkstümlicher Tracht ist, moderner Trachtenmode oder auch in "zivil".
Im Grunde passt alles, was anständig aussieht - und doch, gerade hier scheinen sich bisweilen die Geister zu scheiden!



Mach' ma: Manaleid



Wie ihr sehen könnt gebührt heute mal den Herren der Schöpfung der Auftakt!
Die Frage nach dem richtigen Outfit fängt schon bei der Wahl richtigen Stil an. Männer in Trachten sollten für mich immer in gewisser Weise "krachad" sein, in etwa also so, wie die Herren auf dem Foto.
Eine speckige Lederhose gehört hierfür genauso dazu wie ein anständiger Hut und ein üppiger Gamsbart! Sieht einfach immer gut aus, da macht man nichts falsch.
Trachtenwesten, Socken, Charivaris sind alle immer wieder gern gesehen. Auch schön sind leichte Schals (aber Achtung: schön und edel gebunden nicht wirr um den Hals gewickelt) und bedruckte Tücher.
Wer keine Lederhose besitzt macht auch mit Jeans und Karohemd eine gute Figur.
Als subtile Accessoires sind Kragenstecker in diversen Motiven (wie Hirschen, Eicheln, Edelweiss...) sehr zu empfehlen.



Mach' ma: Weibaleid



Für die Damen empfiehlt sich ein Dirndl natürlich wie kaum etwas anderes und ist ja auch immer schön anzusehen. Schnürstiefeletten, Spangenpumps oder auch welche mit Schleifen sind ebenso empfehlenswert wie Ballerinas oder süße Sandaletten mit Absatz. 
Schmuck in hübschen Details wie Hirschen, Herzen, Edelweiss und dergleichen sind ebenso passend wie Kropfbänder und kleine kecke Hüte. 
Schlichte Baumwollblusen und derbe Strickstrümpfe sind Basics und passen wunderbar zu sämtlichen Flechtfrisuren wie Trachtentücher und schlichtes Make-Up.
Wer kein's hat mach auch in karierten Röcken, Kleidern und dergleichen eine gute Figur!


Lass' ma: Mana- und Weibaleid



Dass wir zu guter letzt auch zum "Lass' ma" vorgedrungen sind ist wohl angesichts der obigen Darstellung nicht weiterer Erklärungen notwendig.
Billige Pseudo"Lederhosen" und "Dirndl" die mehr in die Kategorie Fasching und (Erotik-)Kostüm einzuordnen sind haben auf keiner Wiesn etwas zu suchen und sind auch NIE gern gesehen. Ebenso die ewigen Sepplhüte. Bitte, wirklich alles nur im Fasching.♥
Abgesehen von "Bier/Bayern"-Mottoartikeln sind es aber gerade auch die Cowboy-Accessoires die immer und immer wieder an Orten auftauchen, wo sie nicht hingehören. Cowboy-Stiefel und auch Hüte gehören wie kaum sonst etwas einfach NICHT zur bayerischen Tradition und noch weniger zu Dirndl und Lederhosen.
 Ebensowenig allerdings "Bierbrillen", glitzer Pumps, Leopardenmuster, und Mini-MINI-Dirndl, die bereits in stehendem Zustand nur mit Müh' und Not die Genitalien bedecken. Die Steigerung dazu bildet im schlimmsten Falle die Kombination mit "sexy" Overknee-Schleifchen-Strümpfen. Auch Geschmacklosigkeiten wie bauchfrei oder blusenlose Mieder zu denen eigentlich eine Bluse gehört  und bei denen somit freie Sicht auf die Unterwäsche geboten ist gehören NICHT in die Öffentlichkeit.

In diesem Sinne: Macht euch hübsch und blamiert euch nicht♥

Die neue LE "Aufgebrezelt" von P2cosmetics

Montag, 12. August 2013

Ihr habt es schon in der Überschrift gelesen: die neue Limited Edition "Aufgebrezelt" von P2cosmetics ist raus - pünktlich zum Auftakt des Gäubodenfestes!
 

Enthalten sind - wie eigentlich immer bei P2cosmetics - wundervolle Motto-Produkte. Von Nagellacken über Compact Puder, Cremerouge, Lidschatten, tollen Kombi-Lippenprodukten - bestehend aus Lippenstift und Gloss ( den passenden Lipliner gibts auch gleich passend dazu!), Tapes für perfekten Halt des Decolletes, Trachtenketten mit Herzanhängern, Mini-Sets mit Mini-Gloss, -Mascara und -Kajal und falsche Wimpern zum verdichten - für den garantiert klimperndsten Augenaufschlag vom ganzen Bierzelt!

Ich für meinen Teil habe auch gleich - dezent - zugeschlagen: das Mini-Set "aufg'frischt is" sowie der Blusch "sei ned schüchtern!" sind bereits mein, juche!♥


Wer sich im Übrigen gegenwärtig in der Nähe von Vilsbiburg aufhält, dem sei verraten: bei DM gibt es derzeit 50 % Rabatt auf alle Artikel der dekorativen Kosmetik. Auch auf die neuen LE's sämtlicher bei DM erhältlicher Anbieter ♥

In diesem Sinne: macht euch hübsch!♥