Lederhose zum Mieder

Sonntag, 30. Juni 2013


Eine Lederhose ist ein wundervolles Stück für jeden Trachtenbegeisterten. Sie ist bequem, hält was aus und lässt sich sowohl feminin und schick als auch lässig und sportlich kombinieren. Ich mag meine drei alle sehr gerne.
Da ich aber nicht immer nur ein Hemd oder Shirt dazu tragen will, hab ich mich diesmal für ein Trachtenmieder entschieden.


Das Leder ist wunderbar weich und da es an diesem Tag ohnehin ein wenig kühl war, war diese längere Lederhosenvariante genau richtig. Dazu trage ich Trachtenstrümpfe mit Strickmuster und Vintagepumps in Türkies/Petrol aus einem Noname-Laden. Das schlichte schwarze Mieder habe ich mi einem leicht transparenten Band mit ornamentaler Beflockung ein wenig aufgemotzt. Dazu ein üppiges Collier und mein grauer Trachtenhut mit Bändern, Federn und Schleifen in Türkies und Petrol. Als Farbfamilie hab ich bewusst Blautöne gewählt, ich mag den knalligen Kontrast zu meinen roten Haaren!



Stylingidee: Blau + Pink

Montag, 24. Juni 2013


Gerade war noch das schönste Volksfest-Wetter (dass zum Gück auch ausgenutzt wurde ;-)) schon regnet es zur allgemeinen Erbauung und einfach auch mal so, weil Abwechslung ja schön ist, mal wieder. Wär ja auch echt blöd, wenn die Sonne mal länger als 1 Woche schiene.

Um unser aller Zeit bis zum nächsten Sonnenschein ein wenig kurzweiliger zu gestalten gibt es heute eine neue Stylingidee von mir.

Blau + Pink

Blau + Pink von the-curious-girl, pink handbags enthaltend

  
Diesmal hab ich mich bei den Farben zu Blau und Pink hinreissen lassen - wenn einem Blau und Pink als Bezeichnung zu langweilig und unbayerisch ist, dann meinetwegen auch: Himmeblau und Fakkerosa (kleiner Bayerisch-Kurs am Rande: als "a' Fakke" bezeichnet man in meiner Region ein Ferkel).

Der Dirndlstoff bei diesem Modell kommt in ganz traditionellen Mustern und auch recht schlicht daher. Auf eine Schnürung wurde verzichtet, dafür kommen im Gegenzug die "Froschgoscherl" am Ausschnitt doppelt zur Geltung. 

Ein so schlichtes Dirndl schreit für jemanden wie mich natürlich geradezu zu etwas auffälligeren Accessoires und so kombiniere ich in dieser Zusammenstellung dazu ein Collier (was auch recht traditionell ist) und eine kitschig-folkloristische Herztasche mit Quasten (wer meinen Blog aufmerksam verfolgt, hat es im letzten Post schon gesehen, Folklore entwickelt sich zu meinem momentanen Favoriten^^).

Bei den Schuhen wird es wieder klassisch: T-Strap-Pumps runden das Outfit für mich ab, ihre dunklere Farbe wiederholt schön die dunklen Farbakzente der Kette. Wer mag, kann dazu auch gut schöne weisse Kniestrümpfe mit Lochmuster tragen.

Bei der Frisur tendiere ich hierbei zu einem hoch angesetzten Undone-Dutt und sehr natürlich und pur gehaltenem Make-Up. Zum fixieren des Dutts oder auch einzelner Strähnen eignen sich gut Haarspangen mit z.B. Blütenmotiv. Auch ein paar Gänseblümchen im Haar können dazu wunderschön und symphatisch nach "Unschuld vom Lande"-wirken.

Folklore-Fieber

Samstag, 22. Juni 2013


Wie man dem Impressum leicht entnehmen kann, bin ich eine original Vilsbiburgerin und als solche gehört es sich natürlich auch pünktlich zum heimatstädtischen Volksfestauftakt dort zu erscheinen.

In letzer Zeit hab ich einen enormen Hang zu beerenfarben entwickelt und irgendwie bildet sich so seit in etwa zwei bis drei Tagen eine leicht folkloristisch inspirierte Ader aus. Das alles in Verbindung mit dem bei mir stark ausgeprägten inneren Bedürfnis immer wieder neu und anders auszusehen führt dann natürlich zu verstärkten Überlegungen und manchmal, aber auch wirklich nur manchmal, auch zu richtig guten Ideen.

Bitte die schlechte Qualität entschuldigen, auf dem Kameradisplay wirkte das Bild nicht verschwommen -.-

Ich habe mich also für einen Rock mit bunten Borten entschieden (den Rock hierbei habe ich vor einigen Jahren im Schlussverkauf bei H&M erstanden, für das Design des Rockes habe ich eine Burda-Vorlage verwendet) und ihn zusammen mit einem Mieder von Krüger Madl kombiniert. 

Das schwarze Samtband für die Schnürung war eine spontane Eingabe und musste nach Feierabend noch kurz besorgt werden, ich bin wirklich froh, dass es ein breites im Bastelladen gab sonst hätte ich nochmal umdisponieren müssen. Mir gefällt übrigens die farbliche Schlichtheit der Schnürung zu den bunten Bändern am Rockteil. :)

Damit letzten Endes nicht doch alles zu farblos wirkt habe ich mich aufgrund der bereits erwähnten neuerlichen Vorliebe zu beerentönen für die farbige Schürze entschieden, sie stammt eigentlich von einem anderen Dirndl und ist selbstgemacht. Zusammen mit der Spitzenborte ergibt sie in meinen Augen ein wirklich schönes Bild zum Rock und der Samtschnürung und auch einen gewissen altmodischen Folklore-Look.

Dazu trug ich T-Strap Pumps mit dickem Absatz und eine Vintage-Tasche mit gesticktem Blütenmotiv.

Wenn sich jetzt jemand fragt, wo genau der Kitsch steckt, dem sei gesagt, der steckt im Detail. Ich trage nämlich König-Ludwig-Ohrringe^^.

Wo binde ich die Schleife beim Dirndl?

Donnerstag, 20. Juni 2013


Ja, wo denn eigentlich? Links? Rechts? Vornd'n? Hint'n?

Diese Frage stellen sich immer wieder viele Madln und Derndln. Um Abhilfe zu schaffen, hier eine kleine Übersicht mitsamt Bedeutung!


Links: 

Diese Variante tragen für gewöhnlich unverheiratete bzw. ungebundene Madln. Anband'ln ist dann also mehr oder weniger erwünscht - es kommt schließlich auch auf den Verehrer an.




Rechts:  

Trägt die Herzdame die Schleife auf der rechten Seite, gibt es vermutlich ein Fingerhak'ln, sie ist nämlich schon vergeben, wenn nicht gar verheiratet!



Vornd'n:  

Eine heutzutage sehr selten zu sehende Variante. Eine vorne mittig gebundene Schleife steht für Jungfräulichkeit. Muss aber ja auch wirklich niemand wissen wie es bei einem darum bestellt ist.




Hint'n: 

Wird die Schleife an der Rückseite gebunden, bedeutet dies entweder, dass die Dame Witwe ist - oder schlicht und ergreifend Bedienung, denen würde sie nämlich überall sonst eher im Weg umgehen. Wobei auch diese sich trotzdem meist an die obige "Regelung" halten und die Schleife entsprechend binden.


Stylingidee: Retro-Print zur Krachledern

Montag, 17. Juni 2013


Zu einem wahrlich wunderbaren Start in eine sonnige Woche gesellt sich heute nicht nur das zarte Summen emsiger Bienchen sondern auch eine neue Stylingidee für Mannsbuida, wie wir hierzulande so schön sagen.


Vintage-Print zur Lederhose

Vintage-Print zur Lederhose von the-curious-girl


Inspirieren lies ich mich bei dieser Zusammenstellung von von goldenem Sonnenschein erleuchteten Baumkronen und diversen nun neu erblühenden Kornblumen, welche sich hauptverantwortlich für Vintage-Print und das knallige Orange zeigen.

Ein weisses Hemd ist bei Männern ja eigentlich bei so ziemlich jedem Outfit eine gute Basis. Ganz allgemein...mir viele kein einziges ein bei dem ich mir je dacht habe "och nö, wieso ein weisses Hemd?!"
Insofern ist es auch hier ein gute Grundlage, um zusammen mit der klassischen knielangen Lederhose ein neues Herren-Trachtenoutfit zu bilden.

Um dem ganzen noch mehr Rahmen zu verliehen, habe ich dazu eine grüne Weste im traditionellen Stil kombiniert, welche - ebenso wie die Bi-Color Schnürer - schön das Grün des Halstuches im Retro-Stil wieder aufnimmt.

Die Wollsocken mögen warm erscheinen, gehören aber für mich einfach dazu. Ausserdem wird das ein g'standn's Mannsbuid ned umhaun, ich trag schließlich auch selbst im Hochsommer fast immer Kniestrümpfe zur Tracht. Und Männer, wenn ich das kann, dann schafft ihr das auch!;-)

Ein wenig Schmuck ist auch bei den Herren der Schöpfung nicht zu verachten, von daher habe ich einen Anhänger mit Hirschmotiv gewählt, den ich allerdings weniger als Halskette, denn mehr im Stile einer Taschenuhr tragen würde. Also an der Westentasche befestigt...ganz gleich ob nun an der unteren oder einer oberen, es wäre in jedem Fall einfach mal was anderes.

 

Entwurf: Dirndl Siona

Donnerstag, 13. Juni 2013


Ich war in letzter Zeit ja ziemlich beschäftigt, und jetzt, da es geschafft ist, sag ich euch auch liebend gerne warum, oder noch besser, ich zeigs euch einfach :-)


Es ist jetzt natürlich schon nicht so, dass ich die ganze Zeit damit verbracht habe, einen Entwurf zu zeichnen. 
Das wär ja auch irgendwie peinlich, wenn ich da so viel Zeit investieren müsste, nein, ich hab ihn umgesetzt *harr harr*
Der Entwurf und auch das Endprodukt sind für meine BFF, sie hatte sich schon lange ein Dirndl gewünscht, nie ein passendes (also, zu ihren Vorstellungen passendes) gefunden und mich daher vor einiger Zeit schon mal um einen Entwurf gebeten. Da sie kürzlich Geburtstag hatte hab ich mir gedacht ich überrasch sie einfach mal mit ihrem höchstpersönlichen eigenen Dirndl! :)
Sie wollte übrigens gerne hellblau, und hellblau, das sollte sie hiermit bekommen haben!

Stylingidee: Prunk & Vintage

Montag, 10. Juni 2013


Heute gibts eine neue Stylingidee für uns Mädels! Ich hab das Dirndl auf Polyvore entdeckt und musste einfach eine Kombination damit erstellen. Meine innere Unruhe hat mich sozusagen dazu genötigt ;-)


Prunk + Vintage

Prunk + Vintage von the-curious-girl, crossbody bags enthaltend


An dem prunkvollen Dirndl von SCHMITT&SCHÄFER ist ja schon wirklich viel dran. Wobei ich die Miederschnürung hier sichtbar unter der Brust besonders bezaubernd finde! Gut, die Federn können dem ein oder anderen zu viel sein aber seht es euch an, ein Gesamtkunstwerk ist es schon!

Da es in seiner Aufmachung so modern und verspielt ist, habe ich zum Ausgleich dazu eine klassische weisse Baumwollbluse gewähl, dazu - für den gewissen Hauch Vintage - T-Strap Pumps, ein samtenes Kropfband (natürlich in passender Farbe) und einen Hut mit großer Schleife + Blume. Beim Schmuck hab ich mich ansonsten dezent zurück gehalten, schlichte Edelweissstecker genügen.
Die Form des Hutes finde ich zu diesem Dirndl in auch eben dieser Kombination besonders keck und frech!
Die Herztasche musst einfach sein...kitsch, I love you!♥

Kommen wir zum Styling: da schwebt mir ein wenig Toupieren am Oberkopf (für Volumen) und ein buschiger undone Zopf vor, am besten seitlich und im Fischgrät-Stil.
Die Wimpern nur dick tuschen, Augenbrauen in Form bringen, ein Hauch Rouge auf die Wangen und beerenfarbigen Lippenstift auf die Lippen auftupfen.

 Ich hoffe euch gefällt meine Styling-Idee ♥


Dirndl-Schnäppchen

Donnerstag, 6. Juni 2013


Wie heißt es doch so schön? Wer suchet, der findet. 
Wobei ich persönlich - genau genommen - schon mehrmals die Erfahrung machen durfte, dass meist eher der findet, der eigentlich gerade nicht suchet. 

So natürlich auch mal wieder in diesem Falle! War ich doch eher auf der Suche nach Schnürstiefeletten und weiß selber nicht soo genau wieso man dann auf einmal bei Trachten landet... aber ist nun mal so. Wär es das nicht, dann hätte ich für all jene, die eventuell noch suchen oder wieder auf der Suche sind, nichts gefunden ;-) Was ja schade wär.

Auf Zalando.de gibt es im Sale nämlich noch wunderbare Dirndl von z.B. GERMAN PRINCESS oder MEIN HERZBLUT zu teils stark reduzierten Preisen. Eine kleine Auswahl will ich euch da natürlich nicht vorenthalten und daher hier meine kleine Auflistung! 

Denn: die nächste Wiesn kommt bestimmt.
für Dindlliebhaberinnen